Author Archives: sysop

E.V. Reise Oktober 2016

14701020_1342790552399059_2816417441872009772_o


Baltic Sea Circle 2016

2016-06-18_11-59-27


Fly for Sage Hospital 2.0

13920635_1277214512289997_471981847959750229_n


Fliegen für einen guten Zweck – auf der Dachterrasse des Park Inn Berlin-Alexanderplatz. Ready for Take Off?

Starring:
Dr. Motte // DJ Divinity // Chrissi D! // Mary Jane // Drama Nui // Dr. Atmo // Branko // Christian v. Manteuffel

Samstag und Sonntag von 12 – 22 Uhr

Der Verein Sage Hospital e.V. und Erlebnisanbieter Jochen Schweizer laden wieder am 20-21.08.2016 ab 12:00
Uhr zu einem Event über den Dächern Berlins. Beim Base Flying fliegt man, gesichert durch eine Spezialkonstruktion, aus 125 Metern Höhe vom Dach des Park Inn am Alex. Dabei wird fast Freifallgeschwindigkeit erreicht – Der Base Flyer ist die schnellste Personen-Abseilwinde der Welt und einzigartig in Europa.

Die Plätze auf der Dachterrasse sind begrenzt – Wartezeiten sind möglich.

Der Eintrittsgelder werden zu 100% dem Sage Hospital e.V. gespendet.

The BossHoss glänzen mit Charity Schachzug – We like it like that!

13268052_1214668638544585_5828559546188133404_o

Unsere Schirmherren zelebrierten in den letzten Wochen in ausverkauften Hallen ihr zehnjähriges Band- Jubiläum – Natürlich nicht, ohne eine tolle Charity-Idee umzusetzen: Jeder Besucher, der auf der Gästeliste stand, spendete zum Dank einen kleinen Betrag an das Sage-Hospital.

Unsere Cowboys haben so auf ihrer Tour nicht nur grandiosen Rock’n’Roll gespielt, sondern im gleichen Move auch über 11.585 € für unser Krankenhaus gesammelt. Ein besonderer Dank gilt daher allen Gästelisten-Besuchern der Tour, die über Ihre Spenden diesen tollen Betrag generierten.

Mit diesen Spendeneinnahmen können nun ein Sanitätscontainer, der zu einem Operationssaal ausgebaut wird und ein weiterer Container der zum Röntgenraum umgebaut wird, in den Senegal verschifft werden, um schon im Oktober diesen Jahres die ersten Kinder in Kooperation mit dem UKB Berlin zu behandeln – selbstverständlich kostenlos. Hierzu zählen Verbrennungen, Nabeldurchbrüche Hasenschaaten oder Missbildungen von Extremitäten, dessen Behandlung sich die Einwohner vor Ort sonst niemals leisten könnten. Nun sind wir in der Lage den logistischen Aufwand des Transport und der Kosten zu stemmen.

Ohne diese finanzielle Unterstützung könnten wir nicht in der aktuellen Geschwindigkeit agieren – Danke BossHoss für die tolle Idee und Unterstützung!

Ein Überblick über unsere Aktivitäten und weiteren Pläne sind im Internet unter www.sagehospital.org oder www.thebosshoss.com zu finden.

Es ist vollbracht! Samba lebt wieder bei seiner Familie in Gagnabougou!

hospitall_banner_reise2016


Mitte Februar sind wir mit Samba und Absa, die wegen einer Nachuntersuchung in der Heliosklinik in Berlin war, zurück nach Dakar – Senegal geflogen. Vorort haben versucht, beiden Kindern ein Umfeld zu schaffen, in dem sie trotz ihrer noch gesundheitlichen kritischen Situation, wieder vereint mit ihren Familien leben können.

Das ist nicht ganz einfach, da wir in Gagnabougou, dem Heimatdorf von Samba, mit einer völlig neuen Familiensituation konfrontiert worden sind. Da die Schwester von Sambas Mutter gestorben ist, leben nun noch weitere 5 Kinder in dem Haus der Mutter. Das bedeutet, die Mutter von Samba muss sich jetzt um 12 Kinder alleine kümmern – 7 Eigene und 5 von der verstorbenen Schwester. Das ist ein Mammutaufgabe für sie und hat unsere Planung, die Renovierung und Sanierung für Sambas Zuhause, die wir mit unseren beschränkten finanziellen Mitteln vor Ort umsetzen wollten, völlig über den Haufen geworfen.

Doch wir haben erstmal eine gute Zwischenlösung für Samba gefunden, die ein hygienischen Umfeld, das für Sambas Genesung wichtig ist, erstmal garantiert. Da es weder Strom noch fließend Wasser in Gagnabougou gibt, wird Samba nun täglich vom Schulbus beim SAGE Hospital abgesetzt und von dort von seinem Onkel Sidi abgeholt. Im Krankenhaus kann er seine Medikamente einnehmen, die kühl gelagert werden müssen und sich waschen. Wir haben ebenfalls Mitarbeiter von Sambas Schule involviert, die Samba bei den Mahlzeiten begleiten.
Den neuen Tagesablauf haben wir mit Samba während unserer Reise ausprobiert und Samba schien im Moment ganz gut damit klar zu kommen. Ziel bleibt es dennoch, dass Samba sich so schnell wie möglich komplett in das neue Familienleben integriert und seinen Platz in der neuen Großfamilie findet. Dafür müssen wir uns jedoch ein neues Konzept für eine Großfamilie mit 12 Kindern überlegen, das die hygienischen Voraussetzungen für Sambas Überleben einbezieht.

Schule:
Samba und Absa sind in der Schule – Les Cajoutiers angemeldet – eine sehr gute und renommierte Schule in Warang – die von einer Belgierin geleitet wird.
Absa hat sich sehr gut integriert und nimmt rege am Unterricht teil. 30 Minuten ihrer Mittagspause verbringt sie mit Ali, dem Krankenpfleger der Schule und macht unter seiner Anleitung und Aufsicht ihre therapeutischen Übungen, die Ihr von der Heliosklinik aufgetragen worden sind.

Auch Samba hat sich schnell in seine Klasse C I A eingelebt und mag seine Lehrerin Mme Claire, die über seinen gesundheitlichen Zustand informiert ist und ein besonders Auge auf ihn hat. Er ist sehr aufmerksam im Unterricht und gibt sich viel Mühe sein Französisch zu verbessern und mitzuhalten. Neben Schreiben, Lesen. Rechnen und Singen ist sein Highlight der Woche sein zweimal wöchentliches Judotraining.

Samba kommt für seine Untersuchungen in der HELIOS-Klinik und seine geplante nächste Operation Anfang Juni wieder nach Berlin.
Wir sind alle sehr gespannt über seinen Gesundheitszustand und seine Erzählungen und werden berichten :-))))

Fatou geht es auch gut. Wir haben sie bei der Mardis Gras Feier ihre Schule besucht …. Sie sah wunderschön aus in ihrem tradionellen Kostüm und hat sich sehr über unser Wiedersehen gefreut

Neben Samba, Absa und Fatou gibt es noch einiges über unser Krankenhaus SAGE Hospital zu berichten…….. es wird gerade viel geplant …….mehr in Kürze!

Nochmals vielen vielen Dank für eure Unterstützung, eure Interesse und Eure Treue.

Musik bewegt!

bosshossmusikbewegt

Passt! “Feiern hilft & Musik bewegt!” Dankeschön, Jungs!
Wir freuen uns! The BossHoss

http://www.musik-bewegt.de

Seit 13 Jahren engagiert sich der Sage Hospital e.V. nun erfolgreich für den Aufbau eines Kinderkrankenhauses im Senegal (Mbour/ Warang). Der letzte Baustein in diesem Puzzle ist ein steriler Raum bzw. OP-Block, um lebenswichtige und einfache Eingriffe direkt vor Ort zu ermöglichen. Über einen online Kalender können sich Ärzteteams aus aller Welt oder der lokalen Region dann bewerben, um diese Basis ehrenamtlich zu nutzen.

Um diese Vision bzw. Kür im nächsten Jahr umzusetzen, muss der Verein vorerst seine Pflicht erfüllen und malen, spachteln und reparieren. Die letzten beiden Regenzeiten haben viel Schaden verursacht, der behandelt werden muss.

Mit den Spenden soll nicht nur das Material finanziert werden, sondern ebenfalls der Arbeitseinsatz bzw. Transport vor Ort. Das kleine Netzwerk des Vereins vor Ort basiert auf den Spezialisten in allen Bereichen (inkl. Mittel) von Warang. Dieses Personal wird für den Aufwand und Einsatz selbstverständlich entschädigt. Der Sage Hospital e.V. freut sich über jede Unterstützung!

Reise November 2015

hospitall_banner_reise2015


Rock at Sage Beach – Sage Hospital Open Air 25.07.2015

11000888_1024679964210121_2313048978879680583_o


Rock at Sage präsentiert: ROCK AT SAGE BEACH.

Das ROCK AT SAGE BEACH Open Air ist ein Charity Festival zugunsten des SAGE Hospital e.V.

14:00 DJ Quentin (African / Worldbeat)

15:00 Seeking A Drop and A Lazy Cat

15:30 Branko (Breakbeat)

16:30 LEVIATAN

17:00 DJ Steffen (Rock / Punk / Trash)

18:00 Artwhy (Official Site)

18:30 DRush (Hip Hop / Trap)

20:00 String Theory

20:30 Martin Jondo

21:00 Dj.Shredder

22:00 Ende

+++

Wir laden ein zum ersten Rock at Sage Beach Open Air Festival im Stile der “mtv unplugged” Reihe.

Alle Einnahmnen der Tageskasse werden gespendet!

Baltic Sea Circle 2015

balticsea_header


7500 km, 10 Länder, 16 Tage, kein GPS, keine Autobahnen und die Karre muss mindestens 20 Jahre alt sein – Wow, was für ein Event. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden über 205.o00 € Spenden für mehrere gemeinützige e.V.’s generiert. Wir möchten unseren Teams und den Organisatoren von Herzen danken! Vielen Dank für Euren Einsatz – ganz große Nummer – für nächstes Jahr steht eine Startnummer für uns auf der Aufgabenliste!

Baltic Sea Rally 2015
https://balticrally.superlative-adventure.com

S.A.C
https://www.facebook.com/SuperlativeAdventureClub

NDR – Baltic Sea Circle 2015
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Baltic-Rallye-gestartet,hamj41270.html

RTL Nord – Baltic Sea Circle 2015 – Finish
http://www.rtlnord.de/nachrichten/was-fuer-ein-abenteuer.html

team_senegal2


Team Senegal


01_101103_11_47_16.jpg

vlnr.
hintere Reihe: Michelle Faye, Fatou Sisse, Elhadj Diop, Khady Sagna, Astou Sarr
vordere Reihe: Mariamme Diop, Khady Sagna

Dr. Amie Labou

02_amie_labou.jpg

Khady Sarr

03_khady_sarr.jpg

Elhadj Diop

04_Elhadj_Diop.jpg


Khady Sagna

05_khady_sagna.jpg


Marieme Diop

06_marieme_diop.jpg


Fatou Sarr

07_fatou_sarr.jpg

Team Berlin


Cynthia Clottey

08_ Cynthia.jpg

13.01.1964 geb. in London | 1969-1975 Iona School in Montreal (Canada) | 1975-1978 Athenee Royal in Brüssel (Belgien) | 1978-1980 College Cour Mirabeau in Aix-en-Provence (France) | 1980-1981 Fernstudium zur Dolmetscherin Franz./Engl. aus Algerien (Tiaret) |1981-1982 Fernstudium zur Dolmetscherin Franz./Engl. aus dem Irak (Mosul) | 1983-1984 St.Giles College in London (GB) | 1984-1985 International Translator School in Berlin | 1985-1988 Private Kant-Schule in Berlin |1988-1989 Freie Mitarbeiterin als Simultandolmetscherin für franz. Nachrichtensender | 1989-1999 Flugbegleiterin für Paramount Airways mit Einsatzort Manchester und Bristol | 1990-1991 Flugbegleiterin für Air Berlin USA mit Einsatzort Berlin | Seit 1992 Verantwortliche Flugbegleiterin für Condor Flugdienst GmbH mit Einsatzort Frankfurt | 21.07.1995 Geburt eines Sohnes | seit 2001 freie Übersetzerin bei Eubylon Berlin | seit 2004 bei der Lufthansa tätig


Katharina von Ballestrem

09_katharina.jpg

16.11.1970 geb. in München | 1976-1988 Grund- & Mädchenrealschule der Englischen Fräulein München-Nymphenburg; Abschluss: Mittlere Reife | 1989-1991 Ausbildung zur Hotelfachfrau | Hilton International, City Hilton München | 1991-1992 Personalsachbearbeiterin | Hilton International, Park Hilton München | 1992-1993 Reiseleiterin | Touristik Union International, TUI | Mallorca & Dominikanische Republik | 1994 Personnel Training Clerk und Executive Secretary | Hilton International Berlin| seit 1994 | Flugbegleiterin Condor– Flugdienst GmbH Station Berlin (seit 1998 studienbegleitend) | 1998-2001 Studium der Betriebswirtschaftslehre Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Berlin | 04/2001 Erlangen des Wirtschafts-Diplom Betriebswirt (VWA) | seit 2004 bei der Lufthansa tätig


Jan Schröder

010_jack_sw.jpg

10.03.1970 geb. in Potsdam | 1976-1986 10.Klassige P.O.S. | Realschulabschluss | 1986-1989 Fachabitur für Nachrichtentechnik | 1990-1993 Ausbildung zum Restaurantfachmann | 01/1995 Geschäftsführung „Marabu Bar“ Berlin | 11/1997 Geschäftsführung „Sage Club“ Berlin | 10/1999 Gründung „e2 Exceptional Enviroments GmbH“ | 01/2000 Gründung S.A.G.E. Entertainment GmbH | 03/2002 Eintrag der Hocast Grundstücksgesellschaft


Ken Schluchtmann

11_100413_10_45_22.jpg

26.06.1970 geb. in Salzgitter Lebenstedt, Niedersachsen | 1976-1989 Schule bis Abitur in Grossburgwedel, Hannover | 1991-1997 Studium der Rechtswissenschaften, Hannover | 1998-2001 Ausbildung zum Fotodesigner am Lette-Verein Berlin | 01/2002 Gründung der Fotografenrepräsentation & Medienagentur „diephotodesigner.de“ als geschäftsführender Gesellschafter


Peer Schröder

12_ Schradder.jpg

04.01.1973 geb. in Berlin / Lichtenberg | 1979-1989 POS „Ludwig Turek“ / Mittlere Reife | 1989-1992 Berufsausbildung mit Abitur | 1992-1993 Zivildienst – Klinische Immunologie in der Charité | 1994-1995 Foto-Auslandspraktikum in Portugal / Lissabon | 1995-1998 Ständige Weiterbildung im Fotografenhandwerk | seit1998 Selbständiger Pressefotograf – „Hardcopy“, Zusammenarbeit mit Wolfgang Scholyin, Phoenix Berlin, 15:00 aktuell (erste unabhängige Tageszeitung Berlins)


Branko May

15_100413_15_30_03.jpg

12.03.1976 geb. in Hamburg | 1993 mittlere Reife St. Marin in Hamburg | 1994 – 1996 Produktionsassistenz für 3D CompAni in Hamburg | 1996 – 1997 Gestalter für Digital- und Printmedien für Shuttle Computer in Elmshorn | 1997 – 2001 Gestalter für Digital- und Printmedien für LLynch Meta Medien in Hamburg | seit April 2003 Administrator Leitung IT & eCommercefür Sage Gruppe in Berlin | 2007 – 2008 Diploma Webdesign & Development SAE in Berlin | 2010 Bachelor of Arts (Honours) Multimedia – Webdesign & Development MDX London

Willkommen in der Familie

boss-hoss-header

samba_header

Begonnen hat die gemeinsame Geschichte von The BossHoss und dem SAGE Hospital an Bord eine Flugzeuges von Berlin nach Spanien. Alec und Sascha waren damals gerade unterwegs zum Aazkena Festival. Wie immer gab es für die Jungs auf einem Kurzstreckenflug dieser Art nicht allzu viel zu tun und so kamen die beiden mit der Flugbegleiterin Cynthia Clottey in Gespräch, die zu den Gründern des Vereins SAGE Hospital gehört. Cynthia erzählte den Jungs von ihrer Arbeit für das Kinderkrankenhaus, Alex und Sascha waren sofort begeistert.
Continue reading

Good News!

hospital2015check

Liebe Freunde, liebe Familie und liebe Spender,

1000end Dank für die vielen netten Sms, Mails, Wünsche und Gedanken, die wir für Samba erhalten haben.

Eure positiven Energien haben Samba erfolgreich unterstützt…!!!!

Samba hat die gestrige Operation GUT ÜBERSTANDEN!

Die Ärzte sind sehr zufrieden!

Es war ein sehr komplizierter Eingriff. Die Operation hat 8,5 Stunden gedauert und Samba war insgesamt von 8:00 – 18:30 im OP-Bereich.

Im Moment befindet sich Samba auf der Intensivstation. Da die OP so lange dauerte, braucht seine Lunge eine 100 % Thoraxbeatmung.

Es ist geplannt, dass Samba ca. 1 Woche auf der Intensivstation bleibt und danach für 7-12 Wochen auf die Kinderchirurgie verlegt wird.

Dr. Schlesinger ist sich nun sicher, dass Samba ohne diesen Eingriff keine Überlebenschance gehabt hätte.

In der HELIOS Klinik ist er in den BESTEN HÄNDEN, er bekommt die besten medizinischen Behandlungen und wird von allen Ärzten, Krankenschwestern und Pflegern liebevoll betreut.

Alle Mitarbeiter der Stationen haben gestern mit uns gefiebert und mit Anspannung die Ergebnisse der OP erwartet. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an das Personal der Intensivstation UND der Station für Kinderchirurgie und Kinder-Neuro-orthopädie.

VIELEN LIEBEN DANK FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG UND POSITIVE GEDANKEN

Liebe Freunde, liebe Familie und Spender

sambasommer

Liebe Freunde, liebe Familie und Spender,

mittlerweile sind 5 Monate vergangen, seit Samba, Fatou und Absa nach Berlin eingeflogen wurden. Hiermit möchten wir Euch gerne einen Überblick über die medizinschen Entwicklung der drei Kinder geben.

Fatou:
Geht es ihr sehr sehr gut! Sie hat beide Operationen wunderbar überstanden, trägt tapfer 23Std am Tag ihre maßgeschneiderte Kompressionswäsche und hat volle Mobilität der Arme wieder!
Sie spricht deutsch, ist aufgeweckt und hat in 20 Minuten Fahrrad fahren gelernt…… Sie freut sich auf die Schule in Mbour und fliegt mit Awa, unserer Krankenschwester, Mitte September wieder nach Hause:-) in den Senegal.

Absa :
Auch ihr geht es gut. Sie ist sehr mutig und macht trotz Schmerzen täglich freiwillig ihre Physiotherapie. Allerdings brauchen Ihre Knochen, auf Grund eines Gendefekts, doch mehr Zeit zur vollständigen Heilung. Deshalb mussten wir ihr Abreise nach hinten verschieben, hoffen aber sehr, dass Absa noch Ende diesen Jahres nach Dakar fliegen kann um auch dort die Schule besuchen zu können.
( ihre Schule : Les Cajoutiers ist direkt in Warang).

Samba:
…… Unser Samba……….. wir hoffen auf ein Wunder!
Leider haben wir keine so gute Nachrichten.
Samba hatte einen Darmverschluss – entstanden durch den Balon der Sonde, der auf den Magen und Darm gedrückt hat. Der Darm hat sich quasi in sich verkrampft – wie selbst gefressen. Es musste sofort eine Investigation in der Helios Klinik durchgeführt. Der Darm konnte sich wieder entkrampfen und hat sich selbst erholt. Das ging sehr schnell und hat keine Begleiterscheinungen, da es rechtzeitige entdeckt und behandelt wurde.

So, dass waren die guten Nachrichten. Nun zu den wirklich schlechten!

Seine Speiseröhre macht Probleme – um es mit den Worten von den Chirurgen auszudrücken – Samba ist so nicht überlebensfähig!

Leider zieht sich, bei längeren zeitlichen Abständen der Pochierung (Weitung der Speiseröhre), seine Speiseröhre an einer Stelle immer wieder zusammen.
Würde er nicht weiter kontinuierlich pochiert werden, würde sich die Speiseröhre an dieser Stelle, über kurz oder lang, wieder komplett verschliessen und Samba könnte keine Nahrung mehr zu sich nehmen – wir wären also wieder am Anfang……

Wenn Samba ein deutsches Kind wäre, würden die Ärzten Samba volle 12 Monate pochieren…………..würde bis Februar keine stabile Verbesserung stattfinden, muss er operiert werden – seine letzte Chance. Allerdings eine sehr heikle Operation.

Liebe Freunde, ihr könnt euch vorstellen, dass wir ALLES MÖGLICHE machen wollen, um Samba’s Genesung zu sichern um ihn ein langes Leben zu ermöglichen.
Deshalb haben wir seinen Aufenthalt in Berlin verlängert – er wird in Berlin bleiben, bis er wieder gesund ist.

Wie jedes kleines Kind, braucht Samba in solche Momente, ganz besonders seine MAMA!
Deshalb haben wir entschieden, seine Mutter für einen 3-4 wöchigen Besuch, nach Berlin zu holen.

Um diese Untersützung für Samba zu ermöglichen, BRAUCHEN WIR EURE FINANZIELLE HILFE!

Es werden ca. 2000 – 3000 Euro anfallen, damit wir seine Mutter nach Berlin kommen lassen können:
- festgebuchtes Flugticket
- Kranken/Unfallversicherung ( notwendig für das Visa)
- Austellung des Passes inkl. Photos und Anträge
- Betreuung -Transportkosten
- Kleidungen – je nach Wetterlage

WIR SIND UNS ALLE SICHER, DASS DER BESUCH SEINER MAMA, SAMBA DIE NOTWENDIGE KRAFT GEBEN WIRD, UM SEINEN KAMPFGEIST FÜR DIE KOMMENDEN SCHWEREN MONATE ZU STÄRKEN!

Wir freuen uns über jede Spende und können jeden Cent gebrauchen!

Vielen Dank!

SAGE Hospital e. V.
Berliner Volksbank
IBAN DE02 1009 0000 7189 7660 03
BIC BEVODEBB

bei Bedarf werden selbstvständlich Spendenquittungen ausgestellt und zugesandt.

Erste Untersuchungen im Helios Klinikum

erste_untersuchungen


Willkommen Absa, Fatou und Samba

ankunft_berlin


after two long flights cynthia, awa and the kids samba, absa and fatou finally arrived in berlin. they are all in a good mood and have been warmly welcomed by the hospitalstaff. they will be checked within the next days. after getting the results the doctors will decide what do do.

Kinderoperationen in Berlin

140204_drei_kinder

Die drei Kinder Samba, Fatou und Absa werden im Februar aus dem Senegal nach Deutschland kommen, um hier operiert zu werden. Ohne dies Operationen könnten sie im Senegal dauerhaft nicht überleben!

Samba hat durch versehentliches Trinken von Haabrleiche eine Speiseröhrenverätzung. Dadurch ist sie “zuvernarbt” und er kann er seit ca. 1,5 Jahren praktisch keine Nahrung mehr aufnehmen.

Absa scheint unter der seltenen Glassknochenkrankheit zu leiden. Dadurch kann sie nicht eigenständig aufstehen ohne Gefahr zu laufen, dass die Beine brechen.
Fatou erlitt sehr schwere Verbrennungen am Torso Brust und Bauch.

Ale drei Kinder werden hier von Spezialisten behandelt und betreut.
SAGE Hospital wird die drei Kinder und die Schwester unserer Kinderärztin als betreuende Krankenschwester in Warang abholen und nach Berlin begleiten.

DANKE an “ein Herz fuer Kinder”, dass sie die Finanzierung der medizinschen Behandlung und und Transportkosten fuer alle drei Kinder übernimmt.

Ebenfalls ein grosses DANKE an die Aerzte der HELIOS Klinik in Buch und der Unfallklinik in Marzahn, die sich sofort bereit erklärt haben, die Operationen zu übernehmen und die Kosten auf eine absolutes Mindestmaß zu reduzieren. Dabei verzichten alle behandelnden Arzte vollständig auf ihr Honorar!

Unsere 3 Engel werden durch die Behandlung mehrere Monate in Berlin bleiben müssen. Da hierfür viele Nebenkosten, wie die Anmietung einer Wohnung für die Krankenschwester, Bekleidung, Versicherungen etc. anfallen, brauchen wir eure Unterstützung!

Bitte spendet auf das Konto des SAGE Hospital e.V.:
Berliner Volksbank
Kto. 718 97 66 003
BLZ 100 900 00

Willkommen

01_011418_home.jpg

Das Sage Hospital ist ein Kinderkrankenhaus im Senegal/Westafrika, zwei Autostunden südlich von Dakar. Dieses Haus wird, initiiert durch Cynthia Clottey und Katharina von Ballestrem, seit 2003 vom Verein Sage Hospital e.V. wieder aufgebaut, erweitert und mit den Mitteln für seinen alltäglichen Betrieb versorgt.

Möglich gemacht wird dies zum einen durch die intensive Unterstützung von privaten Spendern. Des Weiteren hat der Sage Club Berlin die Patenschaft für das Hospital mit übernommen und veranstaltet regelmässig Events, deren Erlös dem Verein zugute kommen. Alle am Projekt Beteiligten arbeiten ehrenamtlich ohne finanzielle Vergütung. Jede Spende hilft und wird direkt dem Krankenhaus und seinen zur Zeit etwa 700 monatlichen Patienten zugeführt.

home

Diese Seite soll Ihnen das Projekt erlebbar machen und Ihnen die Möglichkeit geben, sich über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren.

Brunnenbau in 77 Schritten

header_brunnen


EIN HERZ FÜR KINDER

01_130607_artikelbild_ein_herz_fuer_kinder.jpg
54

Liebe Freunde,

wir freuen uns riesig, Euch mitteilen zu können, dass „EIN HERZ FÜR KINDER“ uns eine unglaublich große Summe in der Höhe von 59.000€ gespendet hat.

Mit dieser Unterstützung haben wir die Möglichkeit, nach 10 Jahren SAGE Hospital, noch mal Großes in Warang für unser Kinderkrankenhaus und unsere Geburtsstation zu bewirken.

Mit einer 14-Mann starken Truppe aus Berlin werden wir Ende Oktober nach Dakar fliegen und zusammen mit Arbeitern vor Ort die Dächer unseres Haupthauses, der Apotheke, des Wartesaals und des Hebammenhauses regenfest sanieren. Da unsere Entbindungsstation mittlerweile so gut von den Müttern angenommen wird, werden wir gleichzeitig unsere Geburtsstation ausbauen und vergrößern und einen extra Eingang für diesen Bereich schaffen. Ebenso haben wir durch die Spende die Chance zwei neue Brutkasten zu installieren und unser Apotheke mit Medikamenten aufzustocken.

Für all diese Arbeiten haben wir nur 10 Tage Zeit vor Ort und sind dabei auf große Unterstützung der senegalesischen Bevölkerung angewiesen.

Die Finanzierung der dazugehörigen Manpower vor Ort und in Berlin, die Verschiffung, Organisation der Güter von Berlin nach Warang liegt weiter in den Händen der SAGE Hospital e. V.. Darüber hinaus müssen wir natürlich die Festkosten wie z. B. die Gehälter unserer sechs Mitarbeiter monatlich tragen.Die Flugkosten von Berlin nach Dakar zahlt jeder von uns, wie jedes Jahr, privat.

Deshalb sind wir weiterhin auf Eure große Unterstützung und Spendenbereitschaft angewiesen.

Bleib uns treu – zusammen können wir noch mal Großes in Warang bewirken.

Euer SAGE Hospital Team!

Eventmeeting

01_130809_eventmeeting


10 Jahre Sage Hopsital

55

SONNTAG 25.08.2013
BRENNPUNKT AFRIKA – 10 JAHRE SAGE HOSPITAL
CHARITY OPEN AIR VON 12:00 – 22:00 UHR
SAGE RESTAURANT | Strand | Pavillon | Zirkus | Fiese Remise

DJ
Joel Mull (Truesoul / Stockholm)
Steve Rachmad (100% Pure / Amsterdam)
Phonique b2b Diogo Accioly (Ladies & Gentlemen / Berlin / Sao Paulo)
Andre Gardeja (Freizeitglauben)
David Dorad (Bachstelzen)
Elliver (Katermukke)
Cotumo (Burlesque Musique)
Branko (Sage Hospital)
Get Serious (Restructured Records)
Max Gaudium (Fiese Remise)
Sabine Hoffmann (Fiese Remise)

LIVE
The Kilinba Orchestra (Afro-Reggae aus dem Senegal)
Itch (Melting Pop aus Frankreich)
Afrokaya (Reggae aus Mosambik)

BEI SCHLECHTEM WETTER FINDET DIE VERANSTALTUNG IM SAGE RESTAURANT STATT!

GER
Der als gemeinnützig anerkannte Verein SAGE Hospital e.V. finanziert das Personal und alle laufenden Kosten eines Krankenhauses im Senegal in Westafrika, einer der ärmsten Regionen der Welt.Alle am Projekt beteiligten Personen arbeiten ehrenamtlich und ohne jeglichen finanziellen Gewinn. DJ´s und Liveacts verzichten auf ihre Gagen.Feiert mit uns für einen guten Zweck!

ENG
SAGE Hospital is a hospital for children in Senegal, West Africa, located two hours South of Dakar by car. It´s also charity project from Berlin. Everyone involved in the project does so without financial reward and even the artist playing for free. Every donation helps and goes directly to the hospital helping its estimated 700 patients a month.

Ein extrafettes DANKESCHÖN gebührt in diesem Jahr:

- dem Hotel Indigo, für die kostenlos zur Verfügung gestellten Unterkünfte für Künstler aus dem Ausland
- dem Comiczeichner-, Grafiker- und Künstlerduo Bringmann & Kopetzki für das tolle Artwork
- der Firma PinguinDruck für die Übernahme der Druckkosten unserer Flyer
- der Firma Primeline für die kostenlose Verteilung unserer Flyer
- unseren Medienpartnern Freshguide, Zitty, 030 und Greatest Berlin.
- der Agentur DiePhotodesigner.de für selbstlosen Einsatz an allen Ecken

Ein extrafettes DANKESCHÖN gebührt in diesem Jahr:
- dem Berliner Urban Culture Channel “eNtR berlin” für den medialen Support und kreativen Input

Ohne euren Support wäre diese Veranstaltung nicht möglich.

flyer

Containerbeladung 2013

01_130825_10_years_hospital_open_air


Senegal 2013 – Working for SAGE HOSPITAL

warang2013-1
56

1000 Dank an ein Herz für Kinder, die Spedition ITG, und die vielen vielen freiwilligen Helfer in Berlin und auf der Reise.
Ihr alle habt es möglich gemacht, so ein tolles Ergebnis zu erzielen.

Reise 2012 zum SAGE HOSPITAL

121113_artikelbild_sage_hospital_reise_querschnitt.jpg
52

Anfang November reiste wieder ein Team aus Berlin zum Krankenhaus nach Warang. Auf dem Programm standen dieses mal die Sanierung des Brunnens, der Bau eines Verbrennungsofens und eines Generatorraumes. Des weiteren wurden Bäume für ein besseres Klima auf dem Gelände gepflanzt. Der Krankenwagen wurde wieder instand gesetzt und die mitgebrachten Hilfsgüter aufgebaut und installiert.

Parallel dazu durchliefen wieder 120 Kinder der benachbarten Schule “Les Cajoutiers” eine Grunduntersuchung. Die Woche fand ihren Abschluss in einer Party für die Dorfbewohnern mit Projektion von Bildern der Reise und einer Feuerperformance der “Lions of Warang”.

Vielen Dank an das tüchtige Team bestehend aus Cynthia und Katharina, Jack und Niko, Branko, Dirk, Ingo und Ken.

In den kommenden Monaten werden wir die vielen Projekte etwas ausführlicher dokumentieren.

Ankunft des Containers 2012 am SAGE HOSPITAL

121112_artikelbild_container.jpg
51

Nach fast vier Wochen auf See erreichte uns der Container gerade noch rechtzeitig während unseres Aufenthaltes im Krankenhaus. Leider wurde er mehrere Tage im sengalesischem Zoll festgehalten. Dennoch kam alles an und konnte vom Team noch montiert und installiert werden.

Speziellen Dank noch einmal an die Spedition ITG, die uns diesen Transport ermöglicht.

Container 2012 für SAGE HOSPITAL

container2012.jpg
50

Erneut vielen Dank an alle, die uns geholfen haben, wieder einen Container zum SAGE HOSPITAL schicken zu können. Heute morgen konnten wir ihn für den Schiffstransport nach Dakar beladen. Wir werden ihn hoffentlich in drei Wochen unbeschadet im Senegal in Empfang nehmen können.

1000 Dank an den Einsatz der Packcrew Cynthia, Kathraina, Schraddi, Branko, Ingo, Christian, Ken, Morsch, Pudel, Tille, Lukas, Andrejs und Arnoldo.

Speziellen Dank auch an die Spedition ITG, die uns diesen Transport ermöglicht.

Feiern hilft….spürbar!

beach_wwww.jpg
49

Bei fabelhaftem Wetter, einer grandiosen Stimmung, guter Musik und glücklichen 800 Besuchern konnten wir letzten Sonntag am Beach des SAGE Restaurant 10.600 Euro generieren.

Mit diesen Einnahmen sind die Gehälter unserer sechs Mitarbeiter im Krankenhaus in Warang für die nächsten Monate und unser zweiter Gesundheitscheck mit den notwendigen Impfungen, die wir in Zusammenarbeit mit den lokalen Ärzten vor Ort für die Kinder durchführen, gesichert. Desweiteren wird im Oktober 2012 ein gesponserter Container (von der Firma ITG) mit medizinischen Gütern von Berlin nach Dakar verschifft. Der restliche Teil der Einnahmen wird für die Zollbefreiung und für den Transport dieser lebensnotwendigen Sachspenden zum Kinderkrankenhaus verwendet.

Wir freuen uns von Herzen diese Ziele bei unserer nächsten Reise realisieren zu können.

Überglücklich können wir an dieser Stelle nur noch ein großartiges DANKE an all unsere Spender und freiwilligen Helfer und Mitarbeiter des SAGE Restaurant aussprechen!

Unser besonderer Dank gilt: Room Division und Goerner-Schweizer für den technischen Support, Oppfiine für das Sternzelt, Hotel Indigo für das schöne Zimmer, Plantage 13 und Get Closer für Oliver Huntemann, Wilde Bookings und Playkula für Bloody Mary und Andre Crom, Rompecabeza für Daniel Steinberg, Flux FM fürs Clubsandwich, Sage Cars für den noblen Shuttle, Tresor, Watergate und BerMuDa fürs Weitersagen, allen Künstlern und Mitarbeitern für die gute Arbeit, sowie unseren Getränkepartnern Smirnoff, Pampero, Corona, Carlsberg, Astra, Geldermann, Vösslauer und Red Bull.

SAGE HOSPITAL CHARITY OPEN AIR – FEIERN HILFT!

120909_hospital_open_air_teaser.jpg

Line Up:

Oliver Huntemann (Ideal Audio)

Andre Crom (Off Recordings)

Bleed (De:Bug, UR Wedding)

Bloody Mary (Entail Records)

Branko (Sage Hospital)

Daniel Steinberg (Frontroom, Arms & Legs)

Mia Grobelny (Sub Static, UR Wedding)

Puresque aka Paul Brtschitsch & Mocca (Tresor Records)

P.Toile (Ostwind, Mothership)


logo

and many more … !

09/09/2012 12h at Sage Beach
Köpenicker Str. 18-20, Berlin

Foto: Wolfgang Brückner

12. Berliner Hoffest von Klaus Wowereit

00_120612_18_56_17.jpg
48

Zum erneuten Mal richtete das Sage Restaurant die Aftershowparty auf dem Hoffest unseres Schirmherrn des regierenden Bürgermeisters von Berlin Klaus Wowereit aus.

Der Sage Hospital e.V. war ebenfalls wieder in einer Lounge im roten Rathaus vertreten. In einer Kooperation von Roomdivision, Manteuffel Entertainment und diephotodesigner.de wurde das Projetk interessierten Besuchern erläutert.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Gästen und natürlich ganz besonders bei Klaus Wowereit, dass er bei grosser Politik die vielen kleinen, aber wichtigen Projekte nicht aus dem Auge verliert.

Spende des Krankenhauses in Jena

00_120529_13_28_34.jpg
53

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Falco für die tolle Spende von Krankenhausmobiliar und Equipment.
Vielen Dank auch an Jana, Schraddi und Schneider für den Transport.

Anonymous – ein Film von Roland Emmerich

emmerich2011.jpg

Wir bedanken uns bei Roland Emmerichs Anonymous Production für die grosszügige Spende anläßlich der Abschlußparty der Produktion seines aktuellen Films im Sage Restaurant.

Das Sage Hospital wünscht dem ganzen Team zum Filmstart viel Erfolg!

Personen auf dem Foto (vlnr): Jan Schröder (Sage Restaurant), Cynthia Clottey (Sage Hospital), Markus Loges (Herstellungsleiter), Miki Emmrich (Produktionsleiter)

11. Berliner Hoffest von Klaus Wowereit

00_110628_13_31_08.jpg
46

Auch beim diesjährigen Hoffest unseres Schirmherrn des regierenden Bürgermeisters von Berlin Klaus Wowereit war der Sage Hospital e.V. wieder eingeladen, das Projekt zu präsentieren.

In Kooperation mit Marco Riedel von Room Division zeigten wir eine Ausstellung zum Thema “It’s in your Hands”.

Während der letzten Reise in den Senegal erarbeiteten wir mit den Kindern aus Warang eine Bildserie, in der sie ihre Gedanken über ihr Verhältnis zum Sage Hospital malen sollten. Dies mit dem Hintergrund ihnen ein Gefühl der Partnerschaft und Verantwortung für die Gemeinschaft zu geben.

Das Ergebnis waren 18 kleine Kunstwerke, welche wir an interessierte Gäste verkauften. Auch dieser Erlös fließt wieder direkt in das Projekt zurück.

Es sind noch einige wenige Bilder nicht verkauft wurden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Marco unter marco@roomdivision.com

Fly for Sage Hospital – the day, the night & the flights!

chronostartfly.jpg
45

1000 Dank an ALLE die DAS ermöglicht haben!!! Sky is the limit!

fly for sage from vvovv on Vimeo.

www.base-flying.de
www.jochen-schweizer.de
www.diephotodesigner.de
www.sage-restaurant.de
www.sage-club.de
www.voodoopop.com
www.telenewsnetwork.de

www.husky-berlin.de
www.branko.de
www.wahrhaftnahrhaft.de

Fly for Sage Hospital

110510_ffsh_preview_pic.jpg

Lineup:
The Boss Hoss (Dj Set)
Dr. Motte (Praxxiz)
D-Nox (Sprout Music)
DJ Unkut (Next Level, 12-facher DJ Champion)
DJ Appear (Demba)
DramaNui (KitKat Club)
Branko (Sage Club)
Christian v. Manteuffel (Sage Club)
Dennis Concorde (Rock at Sage)
Till Beat (Rock at Sage)

Fly for Sage Hospital
Zeit: Samstag, 28. Mai · 10:30 – 23:00
Ort: Park Inn Berlin-Alexanderplatz

Fliegen hilft!
Allen Besuchern des SAGE Hospital Events bietet sich die einmalige Gelegenheit die 125 Meter Höhenunterschied zwischen Dachterasse und Alexanderplatz in 8 Sekunden zurückzulegen! Das Münchner Unternehmen Jochen Schweizer organisiert seit Jahren außergewöhnliche Kurzurlaube (Silvesterpartys am Polarkreis, Tauchkurse etc.) und urbanen Abenteuer wie Base Flying. Wer endlich mal wieder richtig im Adrenalin baden will, kann das heute mit einer guten Tat verbinden; alle Einnahmen werden gespendet. Fly for SAGE Hospital!

Wir freuen uns besonders auf die Sängerin Lucy Diakovska, die selber “fliegen” wird und auch als Flugpate unsere mutigen Teilnehmer an die Hand nimmt, bevor Sie den Knopf zum Flug zündet.

Der Schauspieler Raphael Vogt ist ebenfalls als Flugpate am Tage anwesend, um unsere Gäste bei Ihrem großen Moment vor dem “fliegen” zu begleiten.

The Boss Hoss, die beim letzten Charity Dinner feinsten Rock’n'Roll zum Nachtisch serviert haben unterstützen auch in diesem Jahr das Krankenhaus im Senegal und nehmen als Flugpaten die Spender an die Hand. Let’s fly together!!!

Solidaritätsbeitrag für das Base-Flying: EUR 49. Und selbstverständlich könnt ihr auch einfach nur zum feiern kommen: Eintritt: EUR 5.

Im Fall von Sturm oder schlechtem Wetter, können selbstverständlich erworbene Sprünge im nachhinein bei besserem Wetter eingelöst werden!

www.sagehospital.de
www.diephotodesigner.de
www.sage-restaurant.de
www.sage-club.de
www.base-flying.de
www.jochen-schweizer.de
www.husky-berlin.de
www.branko.de
www.wahrhaftnahrhaft.de

Les Cajoutiers

lescajoutiers.jpg
44

“Les Cajoutiers” ist eine Schule in Warang, welche mittellose Kindern ganztätig betreut.

Die Schule wurde durch die Belgierin Sophie Camara-Corynen in Leben gerufen und betreut. Nach nur drei Jahren zählt sie über 180 Schüler. In den kommenden zwei Jahren wird sie auf eine Kapazität von 500 Kindern ausgebaut.

Damit geht eine Ermweitung der Gebäude um sechs Klassenzimmer und Neberäumen in 2011 einher. Die gesamten Kosten werden durch private Spender getragen.

Wärend unseres letzen Besuchs im Senegal haben Mitglieder und Freunde des Sage Hospital die Schule mit dirngend benötigten Schulmaterialien unterstützt. Und natürlich gabe es auch etwas Süsses für jedes Kind…

weitere Informationen: www.lescajoutiers.com

KUS – KinderUnterSuchung

20120220_kus.jpg
47

Während unseres letzten Besuches im SAGE HOSPITAL führten wir im Krankenhaus eine 2-tägige allgemeine Kinderuntersuchung durch. Die 200 Kinder der Schule “Les Cajoutiers” gehören zur untersten Bevölkerungsschicht Senegals und leben in den dem Krankenhaus umliegenden Dörfern.

Fast 80% dieser Kinder haben nie zuvor einen Arzt besucht. Sie durchliefen die folgenden Stationen:

1. unsere Kinderärztin Dr. Labou
2. eine zahnärztliche Untersuchung
3. einen Sehtest
4. die Verabreichung einer Antiparasitenbehandlung
5. einen kompletten Imfschutz
6. bei Bedarf wurden die entsprechenden Medikamente sofort verabreicht.
7. ebenfalls bekamen die Kinder bei Bedarf Brillen in passender Sehstärke

Dieser Gesundheitscheck ist neben ihrer Ausbildung an der Schule ein weitere kleiner Schritt in ihre – hoffentlich – bessere Zukunft.

Diese Untersuchung war für die kleinen Patienten und ihre Angehörigen kostenlos und wurde durch die langjährigen Freunde und Sponsoren des SAGE HOSPITAL getragen. Wir möchten uns bei all denen bedanken, die dieses Projekt ermöglicht haben.

Weitere Informationen zur Schule “Les Cajoutiers”:
www.lescajoutiers.com