10 Jahre Sage Hopsital

55

SONNTAG 25.08.2013
BRENNPUNKT AFRIKA – 10 JAHRE SAGE HOSPITAL
CHARITY OPEN AIR VON 12:00 – 22:00 UHR
SAGE RESTAURANT | Strand | Pavillon | Zirkus | Fiese Remise

DJ
Joel Mull (Truesoul / Stockholm)
Steve Rachmad (100% Pure / Amsterdam)
Phonique b2b Diogo Accioly (Ladies & Gentlemen / Berlin / Sao Paulo)
Andre Gardeja (Freizeitglauben)
David Dorad (Bachstelzen)
Elliver (Katermukke)
Cotumo (Burlesque Musique)
Branko (Sage Hospital)
Get Serious (Restructured Records)
Max Gaudium (Fiese Remise)
Sabine Hoffmann (Fiese Remise)

LIVE
The Kilinba Orchestra (Afro-Reggae aus dem Senegal)
Itch (Melting Pop aus Frankreich)
Afrokaya (Reggae aus Mosambik)

BEI SCHLECHTEM WETTER FINDET DIE VERANSTALTUNG IM SAGE RESTAURANT STATT!

GER
Der als gemeinnützig anerkannte Verein SAGE Hospital e.V. finanziert das Personal und alle laufenden Kosten eines Krankenhauses im Senegal in Westafrika, einer der ärmsten Regionen der Welt.Alle am Projekt beteiligten Personen arbeiten ehrenamtlich und ohne jeglichen finanziellen Gewinn. DJ´s und Liveacts verzichten auf ihre Gagen.Feiert mit uns für einen guten Zweck!

ENG
SAGE Hospital is a hospital for children in Senegal, West Africa, located two hours South of Dakar by car. It´s also charity project from Berlin. Everyone involved in the project does so without financial reward and even the artist playing for free. Every donation helps and goes directly to the hospital helping its estimated 700 patients a month.

Ein extrafettes DANKESCHÖN gebührt in diesem Jahr:

- dem Hotel Indigo, für die kostenlos zur Verfügung gestellten Unterkünfte für Künstler aus dem Ausland
- dem Comiczeichner-, Grafiker- und Künstlerduo Bringmann & Kopetzki für das tolle Artwork
- der Firma PinguinDruck für die Übernahme der Druckkosten unserer Flyer
- der Firma Primeline für die kostenlose Verteilung unserer Flyer
- unseren Medienpartnern Freshguide, Zitty, 030 und Greatest Berlin.
- der Agentur DiePhotodesigner.de für selbstlosen Einsatz an allen Ecken

Ein extrafettes DANKESCHÖN gebührt in diesem Jahr:
- dem Berliner Urban Culture Channel “eNtR berlin” für den medialen Support und kreativen Input

Ohne euren Support wäre diese Veranstaltung nicht möglich.

flyer